Welche Visa braucht man für Neuseeland

Neuseeland ist ein junges Land, welches neue Einwanderer in vielen beruflichen Bereichen willkommen heißt. Aufgrund seiner Popularität wird sorgfältig ausgewählt, wem und für welche Dauer ein Visum erteilt wird. Man sollte bei guter Gesundheit sowie vorstrafenfrei sein, um die Voraussetzung für die Erteilung aller Visa-Arten zu erfüllen. Wir bieten einen Überblick der einzelnen Arbeitsvisen und Bedingungen für deren Erteilung.

Der folgende Text ist lediglich eine grundlegende Einführung. Eine vollständige Übersicht über alle Kategorien, Bedingungen und andere Details findet ihr auf der offiziellen Website Immigration New Zealand.

Touristenvisum (Visitor Visa)

Deutsche Staatsangehörige, die Neuseeland für weniger als 3 Monate besuchen, müssen vor der Abreise kein Visum beantragen. Längere Aufenthalte erfordern es jedoch, ein Visum im voraus zu beantragen.

Unabhängig davon, ob ihr für einen Zeitraum von bis zu 3 Monaten oder mit einem Touristenvisum anreist, solltet ihr damit rechnen, daß noch während der Abfertigung am Flughafen die Fluggesellschaft überprüft, ob ihr ein Rückflugticket oder ein Weiterflugticket mit Einreiseerlaubnis besitzt.

Was ist eine „Einreiseerlaubnis“? Falls ihr ein Flugticket in ein Land habt, welches für die Einreise ein Visum fordert, müßt ihr ein gültiges Visum auch für dieses Land nachweisen können. Ein gutes Beispiel hierfür ist Australien, wo deutsche Bürger ein sog. eVisitor Visum beantragen müssen.

Diese Anforderung kann von der neuseeländischen Einwanderungsbehörde direkt am Flughafen kontrolliert werden. Gleichzeitig ist ein Nachweis ausreichender finanziellen Mittel erforderlich. Pro Person und Monat ist ein Gegenwert von NZD 1000 ausreichend, bzw. NZD 400, falls ihr nachweisen könnt, daß eure Unterkunft bereits bezahlt ist.

Das Touristenvisum erlaubt es euch nicht, in Neuseeland  zu arbeiten. Solltet  ihr als Inhaber eines Touristenvisums während des Aufenthalts ein Arbeitsangebot erhalten, müßt ihr erst ein Arbeitsvisum beantragen, bevor ihr das Angebot annehmen könnt.

Reisepass

Working Holiday Visum

Das Working Holiday Visum ist für junge Leute im Alter von 18-30 Jahre bestimmt, die hauptsächlich in Neuseeland reisen möchten. Es kann online beantragt werden,  die Anzahl für deutsche Bewerber ist nicht begrenzt und während des gesamten Jahres möglich.

Das Working Holiday Visum ermöglicht im Land zu reisen und zu arbeiten, Arbeit ist jedoch ein sekundärer Grund, um Neuseeland zu besuchen. Das Visum wird für 12 Monate erteilt. Ihr könnt jedoch eine Verlängerung um weitere 3 Monate beantragen, wenn ihr nachweisen könnt, daß ihr mindestens drei Monate in Neuseeland mit Saisonarbeit verbracht habt.

Eine weitere Möglichkeit besteht mit dem Supplementary Seasonal Employer Work Visum, das für 6 Monate ausgestellt werden kann. Es erlaubt euch jedoch nur Arbeiten im Garten- und Weinbau. Darüber hinaus muß der Arbeitgeber eine sogenannte SSE-Genehmigung haben, die es ihm aufgrund der hiesigen Knappheit an Arbeitern erlaubt, ausländische Arbeitskräfte zu beschäftigen. Es wird von Jahr zu Jahr entschieden, wieviele dieser Visa erteilt werden. Zu den Bedingungen für die Erteilung eines Working Holiday Visums gehört:  

  • Alter 18 – 30Jahre
  • Kinder können nicht mitgebracht werden
  • Bei der Einreise müßt ihr ein Rückflugticket vorweisen können oder genug Geld, um es kaufen zu können
  • Nach der Einreise müßt ihr über mindestens NZD 4200 verfügen, um den Lebensunterhalt während eures Aufenthaltes bestreiten zu können
  • Krankheitsversicherung
  • Das Working Holiday Visum wurde nicht schon einmal in der Vergangenheit genehmigt, d.h. es handelt sich um euren ersten Besuch zu einem Working Holiday in Neuseeland. Falls ihr als Paar innerhalb des Working Holiday Visums reist, müßt ihr dieses Visum separat beantragen.

Essential Skills Work Visum

Dieses Arbeitsvisum ist ein befristetes Arbeitsvisum, das für einen Zeitraum von 1-3 Jahren erteilt werden kann, je nachdem, welche Berufsqualifikation der Job beeinhaltet, den ihr ausführt. Allgemein gilt es, je höher die Berufsqualifikation, desto länger der Zeitraum des erteilten Visums. Für sehr niedrig qualifizierte Berufe wird ein Visum für ein Jahr erteilt mit der Pflicht, Neuseeland nach drei Jahren (nach Erteilung von drei einjährigen Visen) zu verlassen.  

Für mittel- und hochqualifizierte Berufe und abhängig von eurem Einkommensniveau könnt ihr ein 3- oder 5-Jahres-Visum erteilt bekommen. Den aktuellen Stand des erforderlichen Einkommens kann bei Immigration NZ eingesehen werden.

Dieses Visum zu bekommen ist aber nicht einfach. Ihr müßt ein Arbeitsangebot eines neuseeländischen Arbeitgebers erhalten und dieser muß nachweisen, daß er für die gegebene Position keinen geeigneten neuseeländischen Bewerber gefunden hat. Der Genehmigungsprozess überprüft ebenfalls, ob das angebotene Gehalt für den gegebenen Bereich üblich ist. So soll verhindert werden, daß die Einwanderer unter dem allgemeinen Lohnniveau arbeiten. 

Falls ihr als Paar reist und ein Partner das Arbeitsvisumbereits beantragt oder erhalten hat, kann der andere Partner ein Partnership-Based Temporary Visum beantragen. Dieses ermöglicht, bei einem beliebigen Arbeitsgeber zu arbeiten. Ihr müßt im Antrag bestätigen, daß ihr den Partner finanziell unterstützen werdet. Die Dauer des Partnership-Based Temporary Visums entspricht in der Regel der Dauer ihres Visums. Im Antrag müßt ihr nachweisen, daß ihr mindestens ein Jahr zusammengelebt habt.

Work to Residence Visum

Diese Daueraufenthaltsgenehmigung ist ein befristetes Arbeitsvisum für einen Zeitraum bis zu 30 Monaten ab erster Einreise in das Land. Dieses Visum kann euch als Bewerber erteilt werden, falls ihr Qualifikationen in Berufen habt, die in Neuseeland gefördert werden und dazu ein Arbeitsangebot eines neuseeländischen Arbeitsgebers vorliegt.

Das Work to Residence Visum wird in zwei Unterkategorien geteilt:

  • Long Term Skill Shortage List Work Category
    Innerhalb dieser Kategorie könnt ihr euch um Berufe bewerben, die auf der Liste der Langzeitarbeitslosigkeit stehen. Diese Liste wird jährlich aktualisiert und ist verfügbar bei Immigration NZ. Das Jobangebot muß im Long Term Skill Shortage List stehen und es muß sich um eine Vollzeitbeschäftigung handeln.  Ihr solltet dabei als Antragsteller zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als 55 Jahre sein.
  • Talent (Accredited Employers) Work Category
    Bewerber, deren Profil nicht auf der Liste des langfristigen Arbeitskräftemangels steht, die aber ein Angebot eines anerkannten Arbeitgebers haben, können sich ebenfalls innerhalb dieser Kategorie bewerben. Ein akkreditierter Arbeitgeber ist ein Unternehmen, dem die neuseeländische Einwanderungsbehörde genehmigt, erfahrene Kandidaten aus dem Ausland zu rekrutieren.Die Liste der zugelassenen Arbeitgeber ist bei Immigration NZ einzusehen.
  • In beiden Fällen muß es sich um ein Vollzeitjobangebot für minimal 2 Jahre handeln.
  • Zusätzlich muß das jährliche Grundgehalt mindestens NZD 55 000 brutto betragen und die Position im Kerngeschäft des Arbeitsgebers liegen.

Das Work to Residence Visum ist in der Regel an die Ausübung einer bestimmten Position für einen bestimmten Arbeitgeber gebunden. Nach zwei Jahren könnt ihr jedoch ein Resident Visum beantragen, welches diese Einschränkung nicht hat.

Die aktuellen Bedingungen für die Beantragung eines Aufenthaltsvisums können auch bei Immigration NZ eingesehen werden und sind für beide der oben genannten Unterkategorien unterschiedlich.

Falls ihr als Paar reist und ein Partner das Arbeitsvisum bereits beantragt oder erhalten hat, kann der andere Partner ein Partnership-Based Temporary Visum beantragen. Dieses ermöglicht, bei einem beliebigen Arbeitsgeber zu arbeiten. Ihr müßt im Antrag bestätigen, daß ihr den Partner finanziell unterstützen werdet. Die Dauer des Partnership-Based Temporary Visums entspricht in der Regel der Dauer ihres Visums. Im Antrag müßt ihr nachweisen, daß ihr mindestens ein Jahr zusammengelebt habt.

SMC Resident Visum

Das Skilled Migrant Category (SMC) Resident Visum ermöglicht, in Neuseeland zu leben und zu arbeiten und ist nicht an ein konkretes Jobangebot gebunden. Die Altersgrenze für dieses Visum ist 55 Jahre.   

Anm.: Die untenstehenden Bedingungen gelten nicht, falls ihr ein Residence from Work Visa beantragt.

Die Inhaber eines Essential Skills Work Visum müssen einen mittel- oder hochqualifizierten Job mit  entsprechendem Einkommen ausüben, um ein SMC Resident Visum beantragen zu können. 

Das Bewerbungsverfahren und die Zuteilung ist dabei deutlich anspruchsvoller als die oben genannten Visa–Arten, womit auch deutlich höhere Gebühren verbunden sind. Partner und Familie beantragen per getrenntem Formular und gegen eine zusätzliche Gebühr. Einzeln bezahlt man die Gebühr erst nach Visumerteilung.

Dieses Langzeitvisum wird durch ein zweistufiges System erteilt, in dem ihr zuerst die sog. Expression of interest elektronisch ausfüllt. Eurer Bewerbung werden Punkte zugeteilt und in einen sog. Pool eingereiht. Aus diesem werden alle 14 Tage Kandidaten ausgewählt, die nach Überprüfung dazu aufgefordert werden, die Bewerbung zum Resident Visum einzureichen. Die Anzahl der Punkte ist das Auswahlkriterium für den Pool. Für die automatische Akzeptanz aus dem Pool sind 160 und mehr Punkte notwendig. Beantragen könnt ihr bereits bei 100 und mehr Punkten, es kann aber länger dauern, bis ihr ausgewählt werdet. Falls ihr kein konkretes Jobangebot habt, kann es sein, daß es dazu gar nicht kommt.  

Die Anzahl der Punkte beeinflusst folgendes:

  • Alter
  • Bisherige Berufserfahrung im eigenen Spezialbereich
  • Bisherige Berufserfahrung in Neuseeland
  • Bildung
  • Jobangebot in Neuseeland oder derzeitige Ausübung qualifizierter Arbeit. Die Liste der sog. skilled occupations, in denen momentaner Bedarf besteht, findet ihr bei Immigration NZ.

Bonuspunkte bekommt ihr für eine Tätigkeit, bei der ein Mangel an Arbeitskräften besteht und für Jobs aus Bereichen mit überdurchschnittlichem Verdienstniveau. Zusätzliche Punkte werden erteilt, falls dein Partner eine qualifizierte Arbeit ausübt oder ein Angebot für qualifizierte Arbeit oder eine relevante Master- oder Doktorbildung hat. Eine relativ große Anzahl von Punkten bekommt ihr für eine Arbeit außerhalb der Region Auckland.

Die voraussichtliche Punkteanzahl für eure persönliche Situation findet ihr bei Immigration NZ.

Das Resident Visum hat keine zeitliche Begrenzung erfordert  jedoch gültige Reisebedingungen. Diese genehmigen entweder eine einmalige oder mehrmalige Wiedereinreise nach Neuseeland und hat befristete Gültigkeit. Die Lösung besteht daher in Beantragung eines Permanent Resident Visum  (Daueraufenthaltsgenehmigung)

Permanent Resident Visum

Diese Daueraufenthaltsgenehmigung ermöglicht zeitlich unbegrenzt in Neuseeland zu reisen, zu arbeiten und zu leben.

Es kann nach zwei Jahren beantragt werden, in dem man mindestens eines der fünf Kriterien (commitments), die von der Einwanderungsbehörde geprüft werden, erfüllt.  

Falls ihr in den vergangenen zwei Jahren jeweils mehr als 184 Tage in Neuseeland verbracht habt, habt ihr bereits eine solche “commitment” bewiesen.

Ein gültiger Reisepass reicht aus, um ein neues Visum zu bekommen. Wenn der Reisepass abläuft, muß die Übertragung des Visums beantragt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.