Anfrage zum Fahrzeugverleih

campervan okenko campervan u potoka campervan na ceste vyhled z campervanu campervan a jezero camping and campervan cestování autem po Zélandu

Rabatt für die Fähren

Bluebridge

Eröffnung eines Bankkontos in Neuseeland

Die Eröffnung eines Bankkontos sollte eines der ersten administrativen Angelegenheiten sein, die ihr gleich zu Beginn erledigen solltet, falls ihr länger als für einen Urlaubsaufenthalt in Neuseeland bleiben wollt. Ein aktives Bankkonto ist zudem Voraussetzung zum Erhalt einer IRD Steuernummer. Und ohne dieses erhaltet ihr kein Gehalt.

Die Informationen dieses Artikels basieren auf unseren Erfahrungen, den Webseiten der Banken und auch auf den Antworten, die wir von einigen Banken auf unsere zahlreichen, in Vorbereitung für diesen Artikel gestellten Fragen bekommen haben.

Založení bankovního účtu na Novém Zélandu

Überblick  über die neuseeländischen Banken

Die meisten Banken bieten ein kostenloses Bankkonto mit Bankkarte an. Zu den größten Banken gehören  ANZ Bank , ASB , BNZ , Kiwibank und Westpac . Zwischen den angebotenen Dienstleitungen der einzelnen Banken gibt es keine großen Unterschiede, erwähnenswert ist jedoch folgendes:

  • Bei der ANZ Bank und KiwiBank könnt ihr euer Konto online und somit direkt aus Deutschland einrichten und die Kontokarte anfordern. Dies ermöglicht euch im voraus, über TransferWise oder auf andere Weise, Geld auf euer Konto zu überweisen. Jedoch hilft euch das nicht bei der Beantragung der IRD Steuernummer, da ihr dafür eine aktives Konto benötigt d.h. ein Konto das Ein- und Auszahlungen ermöglicht. Um euer online eingerichtetes Konto vollständig zu aktivieren (sodaß ihr Geld von eurem Konto abheben könnt) müßt ihr eine Filiale der Bank aufsuchen. Der Vorteil ist jedoch, daß ihr bei dem Besuch in der Filiale auch direkt eure Kontokarte erhaltet und nicht noch auf diese warten müsst.
  • Auch die ASB Bank ermöglicht es, ein Konto online zu eröffnen, jedoch muß man innerhalb von sieben Tagen eine Filiale  aufsuchen, um seine neuseeländische Adresse zu bestätigen. Daher ist dies nicht unbedingt die vorteilhafteste Variante, wenn ihr plant, euer Konto vor Abreise einzurichten.
  • Westpac Konten bieten zusätzlich eine Debitkarte an, mit der ihr durch eure Einkäufe Punkte (Airpoint Dollar) für das Treueprogramm von Air New Zealand sammeln könnt. Für diese Punkte könnt ihr u.a Flugtickets kaufen. Die meisten anderen Banken bieten die Teilnahme am Air New Zealand Treueprogramm erst  in Zusammenhang mit Kreditkarten an.
  • BNZ bietet ebenfalls die Möglichkeit ein online-Konto einzurichten, jedoch waren sie nicht sehr kommunikativ als wir diverse Details wissen wollte. Aus diesem Grund würden wir diese Bank nicht empfehlen.
  • Banken bieten von Zeit zu Zeit eine kostenlose Kreditkarte für das erste Jahr an. Wenn ihr  die Kriterien für den Erhalt einer Kreditkarte erfüllt, lohnt sich das durchaus. Wenn ihr zuerst mit Kreditkarte bezahlt, könnt ihr in der Zwischenzeit große Beträge auf dem Sparkonto verzinsen. Darüber hinaus bieten einige Karten die Teilnahme am Treueprogramm von Air New Zealand oder der australischen Fluggesellschaft Qantas an, wodurch ihr  mit euren Ausgaben Punkte sammeln könnt.
  • Zusammen mit dem Girokonto lohnt es sich auf jeden Fall ein Sparkonto zu eröffnen, da man unter bestimmten Voraussetzungen hier Zinsen gutgeschrieben bekommen kann. Aktuelle Zinssätze sind auf den Webseiten der einzelnen Banken zu finden.

Eröffnung eines Kontos

Sobald ihr entschieden habt, bei welcher Bank ihr euer Konto eröffnen möchtet und welche Art des Kontos für euch am vorteilhaftesten ist, könnt ihr online oder direkt bei der Bank das Konto anlegen. Selbst wenn ihr euer Konto online eröffnet habt, ist es notwendig, eine Filiale der Bank persönlich zu besuchen, da diese dazu verpflichtet ist, eure Identität bei einem persönlichen Besuch zu überprüfen. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben, um Geldwäsche zu verhindern.

Eröffnung eines Bankkontos Online

Diese Option ermöglicht eine großzügige Zeitspanne zwischen der Einrichtung des Kontos online und dem Besuch in der Bankfiliale und wird von ANZ und Kiwibank angeboten. Wenn ihr das Konto online noch vor der Abreise einrichtet, reicht die Angabe der Adresse eures jetzigen Hauptwohnsitzes.

Unsere Empfehlung ist eindeutig, ein Konto bei ANZ anzulegen. Die online Einrichtung ist um vielfaches einfacher, zudem könnt ihr im Ausland von ANZ Geldautomaten kostenlos Geld abheben (Australien, Pazifik, Vietnam, Thailand usw.). Wir wissen auch von Fällen, in denen Karten von ANZ Karten in Asien kopiert wurden und erhebliche Summen an Geld abgehoben wurden. Die Bank selbst hat die Situation erkannt und innerhalb einer Woche das illegal abgehobene Geld zurückerstattet.

Zum Ablauf der Kontoeröffnung:

ANZ

  1. Füllt das Bewerbungsformular auf der Webseite der Bank aus.
  2. Innerhalb von wenigen Tagen erhältst du von ANZ einen Bescheid per email, in dem du um eine elektronische Kopie der folgenden Dokumente gebeten wirst:
    • Beglaubigte Kopie des Reisepasses (Foto- und Namensseite)
    • Kopie der neuseeländischen Visa
    • Steuerwohnsitzformular (dies wird von der Bank per email zugesandt und muß ausgefüllt werden) –  Vorsicht: hier kann man offensichtlich nicht ausschließlich Neuseeland angeben, wenn man gleichzeitig längere Zeit in einem anderen Land verbracht, dort erwerbstätig und steuerpflichtig war. Es wird außerdem nach der persönlichen Steuer-Identifikationsnummer gefragt.
    • AdressnachweisAls Bestätigung kann ein Bankkontoauszug mit eurer aktuellen Adresse (kein Postfach) oder auch eine Stromrechnung dienen. Das Dokument sollte das Original sein, wenn möglich mit englischer Übersetzung. Zu diesem Zeitpunkt akzeptiert die Bank eine deutsche Adresse, jedoch wird die Angabe einer neuseeländische Adresse erforderlich, sobald ihr das Konto aktivieren wollt.
    • Alle diese Informationen, zusammen mit Angaben über Beschäftigung und Wahl der Stadt und der entsprechenden Bankfiliale, in der eure Identität nach eurer Ankunft überprüft wird, müssen per email an die Bank zurückgemeldet werden.

3. Nach der Ankunft in NZ geht ihr zur Bankfiliale um folgendes vorzulegen:

  • Reisepass
  • Adressnachweis

Welches ANZKonto wählen?

Das “Go”-Konto ist gebührenfrei, unabhängig vom Kontostand. Für einen Working Holiday inNeuseeland, in dem man nicht jeden Monat Geld verdient, ist dies ist wohl die beste Lösung.
Das “Freedom” Konto erhebt eine monatliche Gebühr von 5 NZD, für einen Kontostand von weniger als 2500 NZD

Der Nachteil des “Go” Kontos gegenüber “Freedom” ist, daß ihr für eine internationale Visakarte 10 NZD zahlen müßt (EFTPOS Karte für Zahlungen in Neuseeland ist kostenlos). Die Visakarte beim “Freedom” Konto ist kostenlos.

Kiwibank

  1. Füllt das Bewerbungsformular auf der Website der Bank aus.
  2. Schickt das ausgefüllte Antragsformular, die gescannte Kopieeures Reisepasses sowie des Adressnachweises  in Deutschland noch vor dem Abflug per email zurück.
  3. Nach der Ankunft in Neuseeland zeigt ihr euren Pass in der Bankfiliale vor und aktiviert das Konto.
    Co zařídit po příletu na Nový Zéland

Eröffnung eines Bankkontos bei einer Filiale

Nach Vorlage eures Reisepasses und des Nachweises eures Wohnsitzes (dh. proof of adress) könnt ihr ein Konto in der Filiale einrichten lassen. Jedoch müßt ihr damit rechnen, daß ihr einige Tage warten müßt, bis ihr die Kontokarte erhaltet.

Nachweis der Adresse zum Zweck der Eröffnung eines Bankkontos

Jede Bank hat ihre eigenen Bestimmungen, welche Dokumente akzeptiert werden. Allgemein sollte ein Kontoauszug, eine Stromrechnung, ein offizielles Dokument eines neuseeländischen Amtes mit eurer Adresse (z.B. NZ Immigration) dazu ausreichend sein. Das Dokument sollte nicht älter als drei Monate und idealerweise in Englisch sein.

Laßt euch nicht dazu verführen, viel Geld an Hotels oder Hostels zu zahlen, um einen Adressnachweis ausgestellt zu bekommen. Wenn ihr einen einfachen Nachweis eurer NZ Adresse benötigt, könnt ihr dies über RealMe (ein online Service des neuseeländischen Innenministeriums) beglaubigen lassen. Innerhalb von 3-5 Werktagen solltet ihr einen Brief erhalten mit dem Bestätigungscode, den ihr danach bei der Bank vorlegt.

Manche Banken sind auch bereit, euch direkt per Post einen Brief an die von euch angegebene Adresse zu schicken und wenn ihr diesen Brief dann mitbringt, wird diese Adresse bestätigt. Dies hängt jedoch von der individuellen Vereinbarung mit dem  Bankangestellten ab. Diesen Tip erhielten wir von der ASB Bank, als wir dieser mehrere Fragen bezüglich des Adressennachweises in Vorbereitung für diesen Artikel gestellt haben.

Zusammenfassend – solltet ihr ein Konto bei ANZ oder Kiwibank anlegen wollen, reicht ein Nachweis über eure deutsche Adresse – vor allem wenn ihr das Konto online vor Abflug beantragt.

 

Was vor einem Working Holiday erledigen?

Verreist ihr für ein Working Holiday nach Neuseeland? Vorbereitungen für eine ein- oder mehrjährige Reise an einen Ort am anderen Ende der Welt zu treffen, kann eine ziemliche Herausforderung sein. Um euch den Prozess zu erleichtern haben wir eine Liste darüber erstellt, was ihr wann vor dem Abflug organisieren solltet.

Mehr als drei Monate vor der Abreise

Flugticket

Wenn ihr das Visum bereits in der Tasche habt, so könnt ihr anfangen, euch mit dem Thema Flugtickets zu beschäftigen. Überlegt, ob ihr direkt fliegen möchtet oder ob ihr Interesse an einem Stop-over irgendwo auf dem Weg nach Neuseeland habt. Bucht möglichst weit im voraus, um nicht mehr als nötig zahlen zu müssen. Gerne helfen wir euch bei der Suche nach geeigneten Flugtickets.

Gepäck und Transport von Waren nach Neuseeland

Während ihr die Flugtickets bucht, solltet ihr darüber nachdenken, was und vor allem wie viel ihr nach Neuseeland mitnehmen möchtet, denn dies kann die Wahl der Flugtickets beeinflussen. Um ein konkretes Beispiel zu geben: Korean Air ermöglicht die Mitnahme von 46 kg, im Preis des Flugtickets inbegriffen.

Allgemein gilt, müßt ihr mehr als 50 kg pro Person transportieren oder Gegenstände außerhalb der Standardgröße senden (Möbel usw.), dann solltet ihr euch nach dem Preis bei speziellen Umzugs- und Transportunternehmen erkundigen. Nehmt euch dafür genügend Zeit und fragt bei verschiedenen Unternehmen, da die Preise stark variieren können.

Müßt ihr mehrere Kilogramm in Standardgröße transportieren, könnt ihr dies per Post für einen angemessenen Preis liefern lassen. Als wir selbst nach Neuseeland zogen, verschickten wir fünf Kartons und alle kamen ohne Probleme an. Aufgrund der strengen Zollbestimmungen in Neuseeland war dies zwar mit etwas Bürokratie verbunden, diese blieb aber überschaubar. Wenn ihr bei dem Versand sparen möchtet, müßt ihr damit rechnen, daß es bis zu zwei Monaten dauern kann, bis euer Versandgut ankommt. Deshalb solltet ihr dies genügend im voraus vornehmen.

Was darf (nicht) nach Neuseeland eingeführt werden?

Unterkünfte auf den Wander- und Trekkingtouren

Diesen Punkt in diesem Abschnitt zu besprechen (mehr als drei Monate vor Abreise), erscheint auf den ersten Blick merkwürdig, ist aber leider nötig. Insbesondere in den Sommermonaten füllen sich die Unterkünfte an den berühmten Wandertouren – den als am schönsten geltenden “Great Walks” – sehr frühzeitig. Wenn ihr also zum Beispiel plant, die Milford Track oder Routeburn Track Route in der Hauptsaison zwischen Dezember und Februar zu bestreiten, müßt ihr damit rechnen, daß schon gegen Ende Mai eure gewünschten Termine ausgebucht sind. Dies nur eine kleine Warnung, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Doch glaubt uns, in Neuseeland gibt es noch eine Fülle viel schönerer Wanderrouten, als es die Great Walks zu bieten haben und die nicht schon Monate im voraus ausgebucht sind. Eine weitere Möglichkeit ist, einzelne Abschnitte der Great Walks als Tagesausflug einzuplanen. Dies spart wiederum Geld und Kraft für die anfallende Planung.

Impfung

Für Reisen nach Neuseeland sind keine besonderen Impfung erforderlich. Die Risiken ähneln hier denen in Deutschland. Empfohlen werden jedoch die sogenannten Standardimpfungen wie Hepatitis A, B und Typhus. Vor allem, wenn ihr während eures Aufenthaltes auch Reisen nach Asien oder zu den pazifischen Inseln in Erwägung zieht, sind diese zu empfehlen.

So kann bei Einreise in manche dieser Länder und Regionen neben dem Visum auch ein Nachweis über bestimmte Impfungen gefordert werden. Für Informationen zu den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Länder befragt man am besten die Impfstellen direkt.

Drei Monate vor der Abreise

Kündigung / unbezahlter Urlaub von der Arbeit

Falls ihr derzeit fest angestellt seid, so solltet ihr euren Plan, für einige Monate nicht in Deutschland zu leben, in einem günstigen Moment mit eurem Arbeitgeber besprechen (von Neuseeland hin und her zu pendeln ist nicht sehr effektiv….).

Es wird sich dann herausstellen, ob ihr eine Kündigung einreichen müßt oder ihr euch mit eurem Arbeitgeber auf ein paar Monate unbezahlten Urlaub einigen könnt.

Kündigung der Mietwohnung

Wenn ihr in einer Mietwohnung lebt, ist es wichtig, daß ihr euren Mietvertrag durchlest und ihr euch über die Kündigungsbedingungen und -frist im klaren seid. Die meisten Vermieter sind sehr entgegenkommend, vorausgesetzt ihr benachrichtigt sie rechtzeitig und unterstützt sie bei der Suche nach einem Nachmieter (z.B. bei Besichtigungsterminen usw.)

Einlagerung und Unterbringung

Zu diesem Zeitpunkt ist es auch wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wo ihr die Dinge lagern könnt, die ihr nicht mit nach Neuseeland nehmen könnt. Ein Lager zu mieten ist relativ teuer. Eine gute Lösung könnte es eventuell sein, eure “Kostbarkeiten” in den Kellern und Dachböden bei Freunden und Eltern unterzubringen. Solltet ihr etwas wirklich wertvolles besitzen, so lohnt es sich, über eine Versicherung nachzudenken.

Reservierung der Fähren zwischen den Inseln

BluebridgeDieser Punkt ist vor allem für diejenigen relevant, die planen, schon relativ früh nach Ankunft in Neuseeland zwischen den Inseln zu reisen. Vor allem in der Sommersaison kann es sein, daß nicht nur die günstigen Tickets sondern auch die komplette Fähre zu gewissen Abfahrtszeiten schon einen Monat im voraus ausverkauft sind.

Bei den Buchung der Tickets für die Fähren stehen wir euch gerne zur Verfügung. Wir haben direkten Zugriff auf die Buchungssysteme beider Anbieter, sowie zu den Tarifen, die dem Kunden in der Regel direkt nicht zugänglich sind. Denn vor allem wenn ihr außerhalb von Neuseeland bucht, habt ihr leider keinen Zugang zu den besten Preisen.

Zwei Monate vor der Abreise

Untervermietung der eigenen Wohnung

Möchtet ihr eure Wohnung untervermieten, so ist es höchste Zeit. Denkt auch darüber nach, wer euch vertritt, sollten unerwartete Situationen mit dem Mieter auftreten, bevor ihr aus Neuseeland zurückkommt. Sollte z.B. etwas in der Wohnung kaputtgehen, der Mieter nicht zahlen oder den Mietvertrag früher als erwartet beenden und ein neuer Mieter gesucht werden müssen, so ist es von Vorteil, jemand zur Hand zu haben, der euch vertreten kann.

Es gibt Unternehmen, die die oben genannten Punkte für euch erledigen, dies kostet jedoch Gebühr und für endgültige Entscheidungen müssen diese sich wiederum mit euch in Verbindung setzen.

Handy und Internet

Solltet ihr einen Mobilfunktarif nutzen, könnt ihr auf einen Prepaid-Tarif wechseln und entweder eure Telefonnummer beibehalten oder sie komplett aufgeben. Der Wechsel zu einem Prepaid-Tarif kann manchmal mit den Zahlungen des Startguthabens verbunden sein. Der Prozess der Übertragung oder vollständigen Kündigung ist abhängig von dem jeweiligen Anbieter. Details findet ihr auf deren Webseite oder mithilfe des Kundendienstes.

Stellt euch darauf ein, daß derartige Gespräche mit dem Mobilfunkanbieter nicht unbedingt leicht sind und daß diese eine Gebühr verlangen können, wenn ihr vorzeitig euren Vertrag mit ihnen beenden wollt

Ein Monat vor der Abreise

Vollmacht

Es kann sinnvoll sein, einer Person eures Vertrauens eine Vollmacht für den Zeitraum eures Auslandsaufenthaltes zu übergeben, sodaß diese für euch Verträge unterschreiben kann, Mietangelegenheiten oder Angelegenheiten bei Behörden für euch regeln kann. Es empfiehlt sich, dies bei einem Notar oder einer Bank beglaubigen zu lassen.

Tip: In der Vollmacht könnt ihr auch genau bestimmen, für welchen Zeitraum diese zu gelten hat und für welche Angelegenheiten diese benutzt werden darf.

Reiseversicherung

Krankenversicherung in NeuseelandFür den Erhalt eines Working Holiday Visum ist es Voraussetzung eine Reiseversicherung abzuschließen.

Wir haben uns eingehend mit den Versicherungen beschäftigt, die momentan auf dem Markt sind, und haben eine Auswahl der besten Reiseversicherungen für euch zusammengestellt. Wir haben sämtliche Bedingungen aller angebotenen Versicherungen von A-Z durchforscht und den Anbietern eine Reihe von neugierigen Fragen gestellt. Lest euch daher unsere Empfehlungen bezüglich Reiseversicherungsangeboten, bevor ihr eure Entscheidung trefft!

Bei denjenigen, die für ein Working Holiday nach Neuseeland reisen, ist die True Traveller Versicherung sehr beliebt. Sie bietet hohe Limits für medizinische Kosten zu günstigen Preisen an. Mehr zu True Travellers Versicherung.

Kauft ihr eine Versicherung über DeutscheKiwis? Dann habt ihr eventuell Anspruch auf eine kostenlose neuseeländische SIM-Karte. Innerhalb von 14 Tagen nach Bestellung wird diese gegebenenfalls an euch versandt, zusammen mit Anleitung, wie man sie online aufladen kann. So könnt ihr direkt nach Ankunft in Neuseeland telefonieren und online gehen. Überprüft hier, ob ihr die Bedingungen für eine kostenlose SIM-Karte erfüllt.

Für einen Einblick in das neuseeländische Krankenversicherungssystem lest unseren Artikel Krankenversicherung in Neuseeland.

Medikamente

Medikamente, ob verschreibungspflichtig oder rezeptfrei, sind in Neuseeland um einiges teurer.

Falls regelmäßig verschreibungspflichtige Medikamente eingenommen werden müssen, solltet ihr sicherstellen, daß ihr ausreichende Mengen mitnehmt, sodaß der erste Schritt in Neuseeland nicht der zum Arzt ist. Um bei den Sicherheitskontrollen am Flughafen belegen zu können, daß die mitgebrachten Medikament nötig sind und euch von einem Arzt verschrieben wurden, solltet ihr eine Kopie des Rezeptes mitnehmen.

Nähere Informationen über die Einfuhr von Medikamenten und der zulässigen Menge könnt ihr in unserem Artikel Was darf (nicht) nach Neuseeland eingeführt werden nachlesen.

Krankenversicherung in Deutschland

Die deutsche Krankenversicherung übernimmt keine Kosten in Neuseeland. Ihr benötigt deshalb eine Auslandskrankenversicherung. Bis zur Vollendung eures 23. Lebensjahres seid ihr in Deutschland bei euren Eltern familienversichert. In diesem Fall müßt ihr euch nicht um eure Krankenversicherung in Deutschland kümmern, da ihr keine zusätzlichen Beiträge zahlen müsst. Im Rahmen einer Schul- oder Berufsausbildung seid ihr sogar bis zum 25. Lebensjahr mitversichert. Endet der Anspruch auf die Familienversicherung, ist man entweder über den Arbeitgeber, Arbeitsagentur oder freiwillig versichert.

In Deutschland gilt Versicherungspflicht, deshalb sollte man sich vor dem Auslandsjahr unbedingt abmelden um keine Versicherungsbeiträge zahlen zu müssen. Um sich aus der gesetzlichen Krankenversicherung abmelden zu können, braucht man einen Nachweis, daß man nicht mehr in Deutschland wohnt, z.B. in Form einer Abmeldebescheinigung. Auch wenn man in Deutschland gemeldet bleibt, kann man aus der gesetzlichen Krankenversicherung austreten, wenn sich euer gewöhnlicher Aufenthalt im Ausland befindet. Dies muß jedoch u.a. wie folgt belegt werden:

  • Beurlaubung durch den Arbeitgeber
  • Police der Reise-/Auslandskrankenversicherung
  • Reiseunterlagen wie Flugtickets und Hotelbuchungen
  • Meldebescheinigungen oder Mietverträge im Ausland
  • Visa oder Aufenthaltsgenehmigungen für Drittländer

Hinweis: Studenten mit Studenten-Krankenversicherung, die während des Auslandsaufenthaltes weiter an einer deutschen Universität immatrikuliert sind, müssen während dieses Aufenthaltes weiterhin Beiträge zahlen.

vyhled z campervanu

Internationaler Führerschein

Für einen Aufenthalt in Neuseeland bis zu einem Jahr reicht ein deutscher Führerschein. Jedoch muß eine beglaubigte englischsprachige Kopie mitgeführt werden. Die Anschaffung eines internationalen Führerscheines ist nicht zwingend. Allerdings wird dieser zusammen mit dem deutschen Führerschein als Übersetzung anerkannt. Er ist bei jeder Führerscheinstelle (Straßenverkehrsämtern) gegen eine Gebühr von 15,- Euro erhältlich und kann euch sofort ausgestellt werden. Ihr benötigt dafür:

  • Personalausweis
  • aktuelles biometrisches Passfoto
  • euren deutschen Führerschein
  • Bearbeitungsgebühr (ca. 15,- €)

Informationen und Adressen für Führerscheinübersetzungen findet ihr hier.

Hinweis: Ab einem Jahr Aufenthalt in Neuseeland muß ein neuseeländischer Führerschein beantragt werden.

Post

Vermietet oder verlaßt ihr eure momentane Wohnung, so denkt daran, allen Firmen und Institutionen, mit denen ihr im Briefverkehr steht, eure neue Adresse zu geben. Das 21. Jahrhundert ermöglicht es zum Glück, dies  größtenteils online zu erledigen. Solltet ihr das Gefühl haben, jemanden vergessen zu haben, könnt ihr eure Post mit Hilfe eines Nachsendeantrags  an eine andere Adresse zuschicken lassen. Dies kostet zwar wiederum Geld, jedoch gewinnt ihr die Gewißheit, eure Post zu erhalten.

Bank

Wenn ihr über ein “kostenloses” Bankkonto verfügt, bei dem eine kostenlose Kontoführung einem Mindestumsatz auf dem Konto unterliegt, Kartenzahlung usw. überlegt euch, wie lange ihr langfristig in der Lage seid, diese Bedingungen zu erfüllen. Sollte dies schwierig werden, so empfiehlt es sich, eine andere Kontovariante zu wählen, die euren Bedürfnissen besser entspricht und an weniger bindende und strenge Bedingungen geknöpft ist.

Zugleich solltet ihr überprüfen, ob die Gültigkeit eurer Kreditkarte sich über die Dauer eures geplanten Aufenthalts erstreckt. Sollte das Ablaufdatum in diese Zeit fallen, dann beantragt eine vorzeitige Erneuerung.

Tip:  Bei Reisen über Asien lohnt es sich, mehrere Kreditkarten mitzuführen, da die dortigen internationalen Automaten nicht immer funktionieren.

Bankkonto in Neuseeland

Auswahl und Eröffnung eines Bankkontos beschreiben wir detailliert in unserem Artikel Eröffnung eines Bankkontos. Diesen Punkt haben wir für den Fall hinzugefügt, daß ihr euch dafür entscheidet, noch vor Abflug ein online Konto zu eröffnen, was wir auch empfehlen. Der Vorteil ist:

  • Auf diese Weise könnt ihr euch schon im voraus direkt Geld auf das Konto überweisen.
  • Bei dem ersten Besuch bei einer der Niederlassungen der Bank in Neuseeland, erhaltet ihr direkt eure Kontokarte.

Im übrigen empfehlen wir für Überweisungen von Deutschland nach Neuseeland den Service von Transferwise, bei dem ihr in der Regel einen guten Wechselkurs bekommt und an Bankgebühren spart. Solltet ihr noch kein Konto bei Transferwise haben, so erhaltet ihr über diesen link einen Rabatt auf die Gebühren der ersten Überweisung. Die ersten ungefähr 1.000 NZD überweist ihr kostenlos.

Handy in Neuseeland

Das Leben im 21. Jahrhundert mit Telefon und mobilem Internet macht vieles einfacher. Vor Abflug empfiehlt es sich, unseren Artikel Handy und Internet zu lesen um sich mit den lokalen Angeboten der Mobilfunkbetreiber vertraut zu machen. So könnt ihr das Produkt wählen, welches euren Bedürfnissen am besten entspricht und euch somit das Leben nach Ankunft vereinfachen.

Tip: Habt ihr über unsere Webseite eine Jahresversicherung abgeschlossen, schreibt uns und wir versenden euch je nach eurem Wunsch, eine kostenlose SIM-Karte von dem Anbieter Skinny oder 2degrees. Zusammen mit der SIM-Karte erhaltet ihr auch eine Anleitung wie man diese online aufladen kann. Sobald ihr in Neuseeland ankommt könnt ihr damit telefonieren und online gehen wie die Einheimischen. Die SIM-Karte sollte innerhalb von 14 Tagen bei euch eintreffen.

Unterkunft in Neuseeland

Viele Auswanderer suchen ihre Unterkunft für die ersten Tage häufig über Facebook Gruppen mit Verbindung zu anderen Auswanderern in Neuseeland. Für euch als neue Kiwis bietet sich dadurch die Möglichkeit, jemanden zur Hand zu haben, der die gleiche Sprache spricht und schon weiß, wie es hier so läuft. Alternativ bieten sich Booking.com oder Airbnb.com an. Solltet ihr noch nicht auf Airbnb registriert sein, so erhaltet ihr auf die Servicegebühr der ersten Buchung einen Rabatt von ca. 30 NZD.

Es ist zu viel zu Erledigen? Das will einzig Ruhe! DeustcheKiwis helfen euch gerne!
Viel zu viel zu erledigen? Laßt mich in Ruhe! DeutscheKiwis helfen euch gerne!

Eine Woche vor der Abreise

Herstellung und Ausdruck von Dokumenten

Vor Abreise vergeßt nicht folgendes vorzubereiten und auszudrucken:

  • Flugtickets (Rückflugticket, solltet ihr schon eines gekauft haben)
  • Nachweis der Reisekrankenversicherung. Solltet ihr noch keine abgeschlossen haben, so könnt ihr dies hier erledigen.
  • Nachweis des WHS-Visas
  • Nachweis über genügend finanzielle Sicherheit (4200 NZD), es reicht ein aktueller Kontoauszug.

Vorbereitung für Biosicherheit Kontrolle am Flughafen

  • Reinigt sämtliche Sportausstattung einschließlich Zelte und Schuhe. Es sollten keine Erdreste oder andere biologische Unreinheiten an diesen zurückbleiben. Neuseeland wacht streng über seine Natur und führt sehr gründliche Kontrollen am Flughafen durch, damit keine Krankheiten oder Schädlinge in das Land eingeführt werden.

Auto – Erkundigung der Märkte

  • Plant ihr einen Autokauf in Neuseeland und habt noch etwas Zeit und Energie, könnt ihr euch schon mal die grundlegenden Automärkte heraussuchen. Tips wo man suchen kann, findet ihr in unserem Artikel Autokauf in Neuseeland.

Verabschiedung

  • Party muss sein! Verabschiedet euch von Freunden und Familie, denn schließlich verreist ihr an das andere Ende der Welt.

Was darf (nicht) nach Neuseeland eingeführt werden?

Neuseeland ist berühmt für seine atemberaubende Landschaft, die von den Neuseeländern sehr stark geschützt wird. Daher kann nicht alles mit in das Land eingeführt werden, was man vielleicht gerne mitbringen möchte. Dieser Artikel erläutert, was ihr lieber nicht mitnehmen solltet und was ihr auf dem Ankunftsschein am Flughafen deklarieren müßt.

Was darf (nicht) nach Neuseeland eingeführt werden?

Damit eure Ankunft in Neuseeland reibungslos verläuft, solltet ihr euch über die Einfuhrbestimmungen informieren, wie auch über die Produkte, deren Einfuhr ihr deklarieren müsst. Zum Schutze der herrlichen Natur Neuseelands sind es die Mühen Wert! Zudem hängt Neuseelands Wirtschaft, die weitgehend mit landwirtschaftlichen Produkten zusammenhängt, davon ab. So würde die Einfuhr möglicher Krankheiten, sowie auch neuer Pflanzen- oder Tierarten den existierenden Lebensraum bedrohen und aus dem Gleichgewicht bringen. Seht es einfach als eine Art Steuer die zur Einreise in das Land nötig ist.

Dieser Artikel basiert auf den Anforderungen des Ministeriums für Rohstoffindustrie (MPI) und dem NZ ZollWir selbst haben von vielen Fällen gehört, in denen die Haltung der Beamten eher pragmatisch war, aber unterschätzte biologische Sicherheitsmaßnahmen können euch eine Menge Geld kosten. Bei Nichteinhaltung drohen hohe Geldstrafen von 400 NZD.

Deshalb wollen wir euch lieber auf die schlimmstmöglichen Szenarien, die während der Kontrollen passieren können, vorbereiten. Dies ist nämlich der einzige Weg, um euch für alles vorzubereiten. Wir sind schon sehr viel gereist und schon um die zwanzig mal durch die neuseeländischen Biosicherheitskontrollen gekommen. Eine andere Logik, als sich gut darauf vorbereitet, gibt es nicht.

Was darf nicht eingeführt werden und was muß deklariert werden?

Vor der Landung werden im Flugzeug sogenannte Ankunftsscheine ausgeteilt, mit Fragen über den Inhalt eures Gepäcks und darüber wo ihr zuletzt gelebt und gereist seid.

Es gilt die Regel, alle Dinge, bei denen ihr euch nicht sicher seid, solltet ihr lieber deklarieren und folgend mit den Biosicherheitspersonal besprechen. Diese sind es schon gewohnt und werden euch Routinefragen stellen, da müsst ihr keine Angst haben.

Es gilt die Regel, alle Gegenstände bei denen ihr euch nicht sicher seid, solltet ihr lieber deklarieren und folgend mit den Biosicherheitspersonal besprechen. Diese sind es schon gewöhnt und bezüglich irgendwelcher Details werden sie euch schon automatisch fragen, da müsst ihr keine Angst haben.

Tipp: Die Ankunftskarten gibt es im Internet auf der Webseite des Zoll NZauch in deutschsprachiger Fassung, die ihr euch vorher ausdrucken könnt. Bedenkt jedoch, daß die deutsche Version nicht als offizielles Dokument anerkannt wird, deshalb muß trotzdem die englische Version ausgefüllt und den Zollbeamten vorlegt werden.

Lebensmittel

Im Abschnitt 5 der Ankunftskarte wird gefragt, ob ihr irgendwelche Lebensmittel in das Land einführt – gekochtes, frisches, konserviertes, verpacktes oder getrocknetes.

Alle Lebensmittel, die ihr einführt, müssen deklariert werden. Selbst Honig und Honigprodukte, wie auch Gewürze und Kräuter. Allgemein gilt, daß frisches Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch nicht eingeführt werden darf. Umgekehrt darf kommerziell verpacktes Essen (z.B. Schokolade, Kekse usw.) eingeführt werden, diese müssen jedoch noch haltbar und ungeöffnet sein. Dennoch muß jegliches Nahrungsmittel deklariert werden, auch das, welches eingeführt werden darf. Ihr werdet während der Biosicherheitskontrolle konkret gefragt, was ihr einführt, woraufhin beurteilt wird , ob die Einfuhr zulässig ist oder nicht.

Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse

Weiter wird nach “Pflanzen und Pflanzenerzeugnissen” gefragt: Früchte, Blumen, Samen, Zwiebeln, Holz, Rinde, Nüsse, Gemüse, Pflanzenteile, Pilze, Zuckerrohr, Bambus und Stroh, einschließlich religiöser Opfergaben oder zur medizinischen Verwendung.

Unsere Empfehlung: Versucht nicht, Samen eurer Lieblingsblumen, Blumen die ihr von Freunden zum Abschied am Flughafen bekommen habt oder die getrocknete Rose von eurem ersten Date mitzunehmen. Auch auf das hölzerne Schneidebrett, einen Holzlöffel oder ein Souvenir vom Zwischenstopp in Asien oder den pazifischen Inseln, die oft aus Holz, Bambus oder Stroh sind, solltet ihr achten. Die Einfuhr dieser Gegenstände ist nicht streng verboten. Es kann jedoch passieren, daß diese in ein Labor geschickt werden oder ihr zusätzliches Geld für die Behandlung des Gegenstandes zahlen müsst, damit diese unschädlich werden für die neuseeländische Landschaft.

Tierprodukte

Weitere Fragen beziehen sich auf Tiere und tierische Produkte wie: Fleisch, Milchprodukte, Fisch, Honig, Bienenprodukte, Eier, Federn, Muscheln, Rohwolle, Häute, Knochen oder Insekten.

Unsere Empfehlung ist, keine der oben genannten Dinge mitzuführen, da ihr mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sämtliche nicht wärmebehandelten Produkte dieser Arten abgeben müßt.

Geräte, die in Kontakt mit Wasser oder dem Boden gekommen sind

Weitere Fragen beziehen sich auf Gerätschaften die zum einen für Tiere, Pflanzen oder Wasser benutzt werden, einschließlich Gartenarbeit, Angeln, Wassersport und dem Tauchen (einschließlich Neopren). Zum anderen handelt es sich um Ausrüstungsgegenstände, die im Freien verwendet werden, wie Schuhe, Zelte, Campingzubehör, Jagdß und Reitausrüstung, Wandern, Golf und andere Sportgeräte. All diese Gegenstände müssen bei der Ankunft angegeben werden.

Es ist klar, daß es eher selten vorkommt, ohne Camping- und Wanderausrüstung nach Neuseeland zu reisen. Auch der Kauf vor Ort ist deutlich teurer. Nehmt euch deshalb die Zeit, alle Gegenstände gründlich zu reinigen, so dass keine Rückstände an diesen bleiben. Denkt auch daran, daß diese Gegenstände wenn nötig von der Biokontrolle gesichtet werden, packt das ganze deshalb nicht ganz nach unten in euer Gepäck. Auch wenn ihr eure Ausrüstung in Folie habt einpacken lassen, so könnt ihr sicher sein, dass das die Kontrolle nicht abhalten wird die Gegenstände auszupacken und zu prüfen.

Was sind die Grenzen für zollfreie Einfuhr von Alkohol und Tabak? Was ist mit Medikamenten?

Abschnitt 6 konzentriert sich auf verbotene oder beschränkte Ware wie: Medikamente, Waffen, anstößige Publikationen, gefährdete Arten der Flora und Faune und illegale Drogen.

Wir unterstellen nicht, dass ihr etwas Illegales in das Land einführen wollt, aber vielleicht benötigt ihr bestimmte Medikamente. In diesem Fall solltet ihr eine Kopie des ins Englische übersetzte Rezeptes bei euch haben. Noch besser wäre ein englischsprachiger Brief eures Arztes, in dem dieser bestätigt, daß ihr dieses Medikament benötigt. Zugleich solltet ihr die Medikamente in Originalverpackung, auf der euer Name vermerkt sein sollte, mitführen.

Die neuseeländischen Gesetzte erlauben die Einfuhr von Medikamenten in Beständen für 3 Monate. Bei hormonellen Verhütungsmitteln darf man Bestände für 6 Monate mitnehmen.

Weiter wird auf der Ankunftskarte nach Alkohol und Tabak gefragt. Wenn ihr Alkohol einführen möchtet, so darf pro Person 4,5l Wein oder Bier und drei Flaschen Spirituosen (je bis zu 1125 ml) eingeführt werden. Die zulässige Menge von Tabak beträgt 50 Zigaretten oder 50g Tabak pro Person.

Zuletzt wird nach Waren, die einen Gesamtwert von mehr als 700 NZD (einschließlich Geschenke) aus Übersee und/oder der zollfreien Zone in Neuseeland gefragt, wie auch nach Waren für Unternehmen oder  für den gewerblichen Nutzen.

Die Einfuhr von Bargeld

Wenn ihr mehr als 10 000 NZD oder den entsprechenden Betrag in Fremdwährung mitbringt, solltet ihr dies deklarieren. In diese Kategorie fallen ebenfalls Reiseschecks, Bankschecks und Zahlungsanweisungen.

Spezifische Fragen zur Problematik

Falls ihr Fragen zu einem bestimmten Punkt bezüglich der Zollerklärung o.ä. haben, könnt ihr euch direkt an das Ministerium für Rohstoffindustrie (Biosicherheit) und dem NZ Zoll (Zoll- und Einfuhrbeschränkungen) wenden.

Online-Suche: Autovermietung

Wollt ihr für eure Reise durch Neuseeland ein Auto oder Wohnmobil mieten? Mit Hilfe von diversen Suchmaschinen erhaltet ihr schon innerhalb von wenigen Minuten ein großes Angebot an Mietwagen in Neuseeland.

campervan okenko campervan u potoka campervan na ceste vyhled z campervanu campervan a jezero camping and campervan cestování autem po Zélandu

 

Wenn ihr an einem individuellen Angebot für eine Auto- oder Wohnmobilmiete interessiert seid, so zögert nicht, uns zu kontaktieren.

 

Urlaub in Neuseeland: Welche Vorbereitungen muß ich vor der Abreise treffen?

Vorbereitungen für einen Urlaub in Neuseeland zu  treffen, kann eine ziemliche Herausforderung sein. Wenn ihr in der Hochsaison fliegen wollt und die berühmtesten Sehenswürdigkeiten besuchen möchtet, empfiehlt es sich, mit der Planung mehr als ein halbes Jahr im voraus anzufangen.

Mehr als drei Monate vor der geplanten Abreise

Visum

Für eine Reisedauer von weniger als drei Monaten müßt ihr vor der Abreise kein Touristen Visum anfordern. Bei der Einreise kann geprüft werden, ob man plant innerhalb von drei Monaten wieder auszureisen. Ein guter Beleg hierfür ist u.a. das Rückflugticket.

Zugleich können Nachweise darüber gefordert werden, ob man für den geplanten Aufenthalt über genügend finanzielle Mittel verfügt. Pro Person wird von einem Gegenwert von 1000 NZD pro Monat ausgegangen bzw. mit 400 NZD pro Person wenn  belegt werden kann, daß die Unterkunft bereits bezahlt ist.

Flugtickets

Wenn ihr nach Neuseeland wollt, ist der Kauf des Flugtickets ein guter Anfang. Bucht so bald wie möglich, um nicht mehr als nötig zahlen zu müssen. Gerne stehen wir euch zur Verfügung, und finden für euch ein Flugticket zum möglichst niedrigsten Preis. und finden für euch ein Flugticket zu einem möglichst niedrigen Preis. Weitere Informationen warum sich ein Ticketkauf bei uns lohnt findet ihr hier.

Flugkarte

Unterkünfte auf den Wandertouren

Diesen Punkt früher als drei Monate vor Abreise zu erledigen, erscheint auf den ersten Blick merkwürdig, ist aber leider nötig. Denn insbesondere in den Sommermonaten füllen sich die Unterkünfte an den berühmten Wandertouren, den „Great Walks“, die als die schönsten Touren gelten, sehr rasant. Wenn ihr also plant, in der Hauptsaison zwischen Dezember und Februar plant zum Beispiel den Milford oder Routeburn Track zu bestreiten müßt ihr damit rechnen, daß schon gegen Ende Mai eure gewünschten Termine ausgebucht sind.

Der Milford Track

Dies nur als kleine Warnung, damit ihr nach Ankunft in Neuseeland nicht enttäuscht werdet. Doch glaubt uns, in Neuseeland gibt es noch eine Fülle viel schönerer Wanderrouten, als es die Great Walks zu bieten haben und nicht schon ein oder mehrere Monate im voraus ausgebucht sind. Eine weitere Möglichkeit ist auch, einzelne Abschnitte der Great Walks als Tagesausflug einzuplanen. Dies spart wiederum Geld und Kraft für die anfallende Planung.

Weitere Informationen bezüglich Buchungen auf den Great Walks findet ihr in unserem Artikel Unterbringung auf Reisen.

Impfung

Für Reisen nach Neuseeland sind keine besonderen Impfung erforderlich. Die Risiken ähneln hier denen in Deutschland. Empfohlen werden jedoch die sogenannten Standardimpfungen wie Hepatitis A, B und Typhus. Vor allem wenn ihr während eures Aufenthaltes auch Reisen nach Asien oder den pazifischen Inseln in Erwägung zieht, sind diese zu empfehlen. So kann bei Einreise in manche dieser Länder und Regionen neben dem Visum auch ein Nachweis über bestimmte Impfungen gefordert werden. Für Informationen zu den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Länder könnt ihr am besten direkt bei den Impfstellen nachfragen

Fortbewegen in Neuseeland

Überlegt wie ihr euch in Neuseeland fortbewegen möchtet. Für nähere Informationen die euch die Entscheidung erleichtern können, lest euch unseren weiterführenden Artikel Wie sich Fortbewegen durch.

Wenn ihr euch dafür entscheidet ein Auto zu mieten, solltet ihr dies rechtzeitig reservierenAuch hier steigen die Preise, je länger man sich mit der Buchung Zeit läßt. Die günstigsten Angebote  können in der Hochsaison schon einen Monat im Vorfeld ausgebucht sein. Falls ihr bei der Automiete Hilfe benötigt, so haben wir Zugang zum breitesten Angebot für mietbare Autos und Wohnmobile, die der neuseeländische Markt zu bieten hat. Wir arbeiten mit einigen Vermietern direkt zusammen und haben spezielle Preise und Angebote ausgehandelt. Also schreibt uns einfach, wir werden euch gerne behilflich sein!

Autofahren

Tipp:  In den meisten Fällen lohnt es sich, sich mit den Flugtickets und der Autovermietung zeitgleich zu befassen. Die richtigen Kombinationen der verschiedenen An- und Abflüge in Zusammenhang mit dem Ausleihen und der Rückgabe des Leihautos können euch viel Geld und Zeit ersparen.

Entscheidet ihr euch über DeutscheKiwis.de einen Leihwagen zu mieten, so habt ihr Anspruch auf eine neuseeländische SIM Karte, die  euch innerhalb von zwei Wochen geliefert wird. Zusammen mit der SIM Karte erhaltet ihr Hinweise, wie ihr diese online aufladen könnt. Sobald ihr den Flughafen nach Ankunft verlassen habt, könnt ihr somit sofort telefonieren und online gehen wie die Einheimischen. Schreibt uns bei Interesse!

Drei Monate vor der Abreise

Reservierung der Fähre zwischen den Inseln

Dieser Punkt ist vor allem für diejenigen relevant, die schon relativ früh nach Ankunft in Neuseeland planen zwischen den Inseln zu reisen. Denn vor allem in der Sommersaison kann es sein, daß die günstigen Tickets schon einen Monat im Vorfeld ausverkauft sind.  Auch ist es keine Seltenheit, daß einige Fähren zu dieser Zeit schon komplett ausgebucht sind.

Bluebridge

Weitere Informationen bezüglich der Fähren könnt ihr in unserem Artikel Wie sich Fortbewegen nachlesen. Bei den Buchungen der Tickets stehen wir euch natürlich gerne zur VerfügungWir haben direkten Zugriff zu den Buchungssystemen beider Anbieter, wie auch zu Preisen, die dem direkten Kunden in der Regel nicht zur Verfügung stehen. Denn vor allem wenn ihr außerhalb von Neuseeland bucht, habt ihr leider keinen Zugang zu den besten Preise.

Ein Monat vor der Abreise

Reiseversicherung

Nähere Informationen über Krankenversicherungen in Neuseeland findet ihr in unserem Artikel ReiseversicherungWir raten jedem Reisendenvor Abflug nach Neuseeland, auf alle Fälle eine Reiseversicherung abzuschließen.

DeutscheKiwis.de empfehlen die Reiseversicherung True Traveller die hohe Versicherungslimits anbieten. Weitere Informationen findet ihr unter folgenden Link.

Medikamente

Falls regelmäßig verschreibungspflichtige Medikamente eingenommen werden müssen, so solltet ihr sicherstellen, dass ihr genügend mitnehmt damit euer erster Schritt in Neuseeland nicht der Besuch zum Arzt bedeutet. Um bei den Sicherheitskontrollen am Flughafen belegen zu können, daß die mitgebrachten Medikamente nötig sind und von einem Arzt euch verschrieben wurden, empfiehlt es sich, eine Kopie des Rezeptes mitzunehmen.

Auch solltet ihr daran denken, dass die Medikamente, ob verschreibungspflichtig oder rezeptfrei, in Neuseeland um einiges teurer sind.

Internationaler Führerschein

Für einen Aufenthalt in Neuseeland bis zu einem Jahr reicht ein deutscher Führerschein. Jedoch muss eine beglaubigte englischsprachige Kopie mitgeführt werden. Die Anschaffung eines internationalen Führerscheines ist nicht zwingend. Allerdings wird dieser im Zusammenhang mit dem deutschen Führerschein als Übersetzung anerkannt. Diesen bekommt ihr bei jeder Führerscheinstelle (Straßenverkehrsämtern) gegen eine Gebühr von 15 Euro. Er wird euch sofort ausgestellt und ist drei Jahre lang gültig. Zur Antragsstellung wird folgendes benötigt:

  • Personalausweis
  • aktuelles biometrisches Passfoto
  • euer deutscher Führerschein
  • Bearbeitungsgebühr (ca. 15,- €)

Informationen und Adressen für Führerscheinübersetzungen findet ihr hier.

Ab einem Jahr Aufenthalt in Neuseeland muss ein neuseeländischer Führerschein beantragt werden.

Handy in Neuseeland

Das Leben im 21. Jahrhundert mit Telefon und mobilem Internet macht vieles einfacher. Vor Abflug empfiehlt es sich unseren Artikel Handy und Internet zu lesen.  Hier findet ihr Einzelheiten über lokale Angebote der Mobilfunkbetreiber, sodaß ihr das Produkt auswählen könnt, welches euren Bedürfnissen am besten entspricht und das Leben nach Ankunft vereinfachen wird.

Unterkunft in Neuseeland

Es empfiehlt sich mindestens für die erste Nacht nach Ankunft eine Unterkunft zu buchen, einfach um sich erst mal zu akklimatisieren und das Schlafdefizit auszugleichen.

Das Angebot zur Unterkunftsfindung ist breit gefächert, persönlich bevorzugen wir Booking.com oder Airbnb.com.

Falls ihr noch nicht bei Airbnb angemeldet seid, erhaltet ihr mit Hilfe des Links einen Rabatt von ca. 30NZD für die erste Buchung.

Plant ihr in einem Zelt oder im Auto zu übernachten, so ist es nicht notwendig zusätzliche Unterkünfte im Voraus zu buchen. Je offener eure Reisepläne sind, um so mehr habt ihr die Möglichkeit das Land zu genießen. So könnt ihr die Fahrtrichtung je nach Wetter und Laune anpassen und individuell ändern.

Eine Woche vor der Abreise

Herstellung und Druck von Dokumenten

  • Vergeßt nicht, die folgenden Dokumente vor eurer Abreise vorzubereiten und auszudrucken:

Falls ihr noch keine habt, könnt ihr unter folgenden Link eine abschließen.

  • Nachweis über genügend finanzielle Mittel für den Reiseaufenthalt. Detaillierte Informationen findet ihr hier.

Vorbereitung für die Biosicherheits- Kontrollen am Flughafen

  • Säubert jegliche Ausrüstung (Zelte, Schuhe, etc.) die ihr mitnehmt. Es sollten keine Rückstände von Schmutz oder andere biologischen Unreinheiten an diesen bleiben. Neuseeland bemüht sich sehr um den Schutz seiner Natur und führt diesbezüglich gründliche Kontrollen am Flughafen durch, damit keine Krankheiten, Schädlinge usw. in das Land eingeführt werden können. Detaillierte Informationen findet ihr in unserem Artikel und Was darf (nicht) nach Neuseeland eingeführt werden.

Wir wünschen euch eine gute Reise und vor allem viele Abenteuer!