Kartenzahlung und Barabhebung in Neuseeland

Neuseeländer lieben bargeldloses Zahlen und man kann fast überall im Land per Karte bezahlen. Wir haben gesehen, daß Leute selbst Spenden für karikative Zwecke bei Straßensammlungen bargeldlos tätigen. Sogar Zahlungen von 1-Dollar-Beträgen per Karte sind normal.

 Es gibt jedoch Ausnahmen:

  • Einige Geschäfte akzeptieren gar keine Bezahlung per Kreditkarte oder haben einen Mindestbetrag für Transaktionen von 10 NZD festgelegt.
  • In Bussen des öffentlichen Nahverkehrs, bei einigen Ständen auf Bauernmärkten (vor allem in den kleineren Städten), für Kassen des Vertrauens beim Kauf landwirtschaftlicher Produkte und auf Campingplätzen des DOC werdet ihr weiterhin Bargeld benötigen.

Auswahl des richtigen Kontos bei Kartenzahlungencardpayment_nz

In den meisten Fällen wird man während der Kartenzahlung aufgefordert, die Art des Kontos auszuwählen, von dem man bezahlen möchte (mit Ausnahme der kontaktlosen Zahlungen). Die Auswahlmöglichkeiten sind CHQ (Cheque), SAV (Saving) und CR (Credit).

CHQ ist die Bezeichnung für ein Girokonto, CR wird bei der Zahlung per Kreditkarte oder ausländischen Karten verwendet. SAV bietet Zugriff auf weitere Konten, wie zum Beispiel ein Sparkonto. Dies muß allerdings von der Bank zuerst aktiviert werden.

Tipp: Wenn der Händler Kreditkarten-Zahlungen erlaubt, solltet ihr beim Bezahlen mit einer ausländischen Karte immer die Option CR wählen, da die Optionen CHQ und SAV bei Karten aus dem Ausland manchmal abgelehnt werden, selbst wenn es sich dabei um eine Debitkarte handelt. 

Gebührenfreie Bargeldabhebung ohne Geldautomat

In Neuseeland gibt es viele Möglichkeiten, Bargeld per Karte  abzuheben, auch wenn kein Geldautomat in der Nähe ist. Die meisten Supermärkte, Cafés und Tankstellen bieten kostenlose Barauszahlungen an. Sagt einfach vor der Bezahlung eurer Waren an der Kasse, wieviel Bargeld ihr ausgezahlt haben wollt. Man fragt einfach nach zusätzlichem “Cash Out”

EFTPOS, Visa payWave und MasterCard PayPass

In Neuseeland werdet ihr oft den Begriff EFTPOS hören, wenn es ans Bezahlen geht. EFTPOS ist die Bezeichnung für Debitkarten und Zahlungsterminals, vergleichbar mit dem deutschen EC/Maestro-Karten-System. Der Name leitet sich vom lokalen Verarbeitungssystem für den Zahlungsverkehr, Electronic Funds Transfer at Point of Sale, ab. 

Immer öfter sieht man in Neuseeland auf Kartenlesegeräten das Symbol für kontaktloses Bezahlen. Wenn auf eurer Karte ebenfalls dieses Symbol abgebildet ist, könnt ihr bis zu einem Wert von 80 NZD ohne Unterschrift oder Eingabe der PIN-Nummer bezahlen. Ist man im Besitz eines neuseeländischen Bankkontos, kann man sogar bargeldlos mit dem Handy bezahlen, nachdem man die bankeigene App installiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.